MEIN ZIEL:

Erster Grüner Oberbürgermeister in Mainz werden

Bis 12. Februar wird in unserer Heimatstadt ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Ich werde bei dieser Wahl antreten und bitte Sie daher um Ihre Stimme. Im ersten Wahlgang – und vielleicht dann auch in einer alles entscheidenden Stichwahl am 5. März.

Ihr Christian Viering

Dafür werde ich mich stark machen

Ich trete an für ein Mainz, das wirtschaftlich erfolgreich ist und sozial zusammensteht. Für Klimaschutz und eine moderne Mobilität, für eine weiterhin offene, vielfältige, liebenswerte Stadt.

Innovation Made in Meenz

Unser Mainz ist nicht nur eine historisch bedeutsame Stadt. Erst vor kurzem wurde die Landeshauptstadt zur dynamischsten Großstadt Deutschlands gewählt. Ein toller Erfolg, den wir natürlich vor allem der Leistung von BioNTech zu verdanken haben. Nach vielen Jahren der chronisch klammen Kassen eröffnen sich damit endlich Spielräume, um die Stadt wieder nach vorne zu bringen.

Wirtschaft und Verwaltung

Die Entwicklung zu einem Spitzenstandort der Biotechnologie bietet die Chance, Mainz auch nachhaltig wirtschaftlich stark aufzustellen. Als Oberbürgermeister möchte ich in den nächsten 8 Jahren an den Grundlagen für weiteren wirtschaftlichen Erfolg arbeiten. Mit dem Augenmerk auf die wachsende Wirtschaft und eine motivierte Verwaltung.

Mainz muss bezahlbar sein

Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung ist es umso wichtiger, den sozialen Zusammenhalt zu stärken. Beides gehört zusammen, damit unser Mainz auch in Zukunft lebens- und liebenswert bleibt. Die Sorgen vieler Bürger*innen vor der Zukunft nehme ich sehr ernst. Wohnen, Einkaufen oder die Nutzung öffentlicher Einrichtungen darf nicht vom Geldbeutel oder der Herkunft eines Menschen abhängen!

Vereine stärken den Zusammenhalt

Einen enorm wichtigen Beitrag zum Lebensgefühl in unserer Stadt leisten die vielfältigen kleinen und großen Mainzer Vereine, von denen es viele gerade schwer haben, aus der Krise zu kommen. Ob es um Sport geht, um unser Brauchtum, um Kultur und Musik oder – in diesen Zeiten ganz wichtig – um die Hilfe für Menschen in Not. Vereine sind besonders wichtig für unser Zusammenleben, und mir daher ein ganz persönliches Anliegen.

MIT ECHTER UNTERSTÜTZUNG AUS DEM OB-BÜRO

Klimaschutz und Klimaanpassungen. JETZT! 

Einer großen Herausforderung dürfen wir nicht mehr aus dem Weg gehen: Klimaschutz ist unverzichtbar.
Denn die Auswirkungen des Klimawandels merkt man längst auch bei uns in der Stadt.
Klimaschutz ist zum lokalen Thema geworden.

STADT UND BÜRGER*INNEN GEMEINSAM

Die Stadt Mainz MUSS und ganz viele Bürger*innen WOLLEN sich gegen den menschengemachten Klimawandel stellen. Dazu gibt es längst gute Ideen, die nun schleunigst in die Umsetzung gehören. So, wie die Mainzelbahn zur Erfolgsgeschichte geworden ist, wird das auch mit zukünftigen Klimaschutz Projekten werden:
Neue Straßenbahnstrecken, Photovoltaik-Pflicht für städtisches Eigentum oder Förderprogramme für Eigentümer*innen und Mieter*innen. Es gibt viele gute Ideen. Mit GRÜNER Unterstützung aus dem OB-Büro wird deren Umsetzung endlich möglich sein.

GRÜNE MAINZ
KLIMASCHUTZ IST AUCH EIN SOZIALES THEMA

Wer kein Häuschen mit Garten oder eine Wohnung mit schattigem Balkon hat, braucht Raum in der Stadt zur Erholung. Wir müssen Mainz schon jetzt an den Klimawandel anpassen. Dafür wichtig sind zum Beispiel mehr Grünflächen und eine Innenstadt mit weniger Autoverkehr. Unsere Naherholungsflächen gehören auf den Prüfstand: Erreichbarkeit, Infrastruktur, Sicherheit. Wie sind die Flächen ausgelastet? Hier braucht es eine Dezernatsübergreifende Bestandsaufnahme. Für die Umwidmung von Autoabstellplätzen in Gastro Pop-Up Terrassen habe ich im Stadtrat ganz persönlich gekämpft. Denn Ideen wie diese sind es, die unseren Zusammenhalt stärken. Dafür möchte ich mich weiter einsetzen.

GRÜNE JUGEND

WAS ICH NICHT VERGESSEN WILL

Mehr Betreuung
für die Kleinsten

Ein lebenswertes Mainz ist ein familienfreundliches Mainz.
Wir brauchen dringend mehr Kita-Plätze. Mit besserer Bezahlung und besseren Arbeitsbedingungen will ich dafür sorgen, dass die Stadt im Wettbewerb um Erzieher*innen erfolgreich ist und wir mehr Betreuungsplätze schaffen können.

Der Notstand rund um diese wichtige Berufsgruppe steht exemplarisch für das Personalproblem in unserer Stadt. Mainz muss als Arbeitgeberin wieder attraktiver werden. Im Wettbewerb um Fachkräfte aus der Region und darüber hinaus. Nur so können die vielen Aufgaben im Sinne der Bürger*innen endlich motiviert, schnell und zuverlässig angegangen werden.

ZUR PERSON

Christian Viering

Geboren 1984 in Kirn an der Nahe Ist glücklich verheiratet
Lebt mit seiner Frau in der Neustadt Ist freigestellter Betriebsrat bei Boehringer
War dort Schichtarbeiter als Chemikant  Ist über 20 Jahre überzeugter Gewerkschafter
War 10 Jahre Mitglied des Mainzer Stadtrats Liebt Spaziergänge mit seinen Foxterriern
Ist Sportfan und sitzt im Aufsichtsrat von Mainz 05

MITGLIEDSCHAFTEN

Engagiert und vernetzt

1. FSV Mainz 05
Aids Hilfe Mainz
Arbeiterwohlfahrt Mainz Weisenau

Bündnis 90 / Die Grünen

Fanclub die Trotzköpp

Fanclub die Sinnlose
Fanclub die Meenzelmänner
Fanprojekt Mainz e.V.
Freunde und Förderer des Fanprojekt Mainz e.V.
GuV Fakulta

Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IGBCE)
Supporters Mainz e.V. Stadtverband des DGB Mainz
TSG 1846 e.V. Mainz- Bretzenheim

Verein für Kunst, Kultur und Inklusion

TERMINE TERMINE TERMINE

So kommen wir ins Gespräch

Wenn Sie ein Anliegen haben oder mehr über mich erfahren wollen bin ich für Sie da. Trotz des kurzen Wahlkampfs versuche ich, möglichst häufig die Gelegenheit für persönliche Gespräche zu ermöglichen.

02. Februar 13:30 Uhr |Altstadt | Kommen Sie auf einen Kaffee in der Lulu vorbei
04. Februar

11 Uhr | Hechstheim | 
Radroutencheck von Hechtsheim in die Innenstadt
mit Janina Steinkrüger und Jürgen Linde 



Nehmen Sie bitte auch die Möglichkeit wahr, zu meinem Stand in der Lulu zu kommen. 
Dort können Sie mich ab Januar öfter antreffen.

Oder wir sehen uns uff de Gass!

VERANSTALTUNG

Radroutencheck 

Fahrradtour mit Christian Viering 

Zusammen mit Janina Steinkrüger möchte ich Euch einladen zu einem Radroutencheck von Hechtsheim in die Innenstadt und dann weiter nach Gonsenheim.

Startpunkt ist der Lindenplatz in Hechtsheim am Infostand der GRÜNEN vor Ort. Mit dabei ist auch unser Ortsvorsteher Kandidat für Hechtsheim: Jürgen Linde.

Um 11:00 Uhr geht es los mit der Fahrt in die Innenstadt zum
Gutenbergplatz und dort zum Infostand der GRÜNEN Altstadt.

Vor Ort ist eine Diskussion und ein Fahrradcheck auf Verkehrssicherheit gemeinsam mit dem ADFC geplant.

Ab 13:00 Uhr möchten wir dann nach Gonsenheim in die Kirchstraße aufbrechen, uns die Radroute dorthin anschauen und anschließend mit Euch in Gespräch kommen.

04.02.  –  11 Uhr  
Lindenplatz Hechtsheim

Ich freue mich über Ihre Unterstützung

Christian Viering @ Bündnis 90/Die Grünen
Frauenlobstraße 59-61
55118 Mainz
Tel: 06131 / 89 243 50

EMAIL



Vielen Dank für eine Spende auf mein Wahlkampfkonto:

Bündnis 90/Die Grünen
Rheinhessen Sparkasse
DE89 5535 0010 1034 1068 96
Verwendungszweck: Christian Viering